Über

Hi ihr könnt mich sui nennen Ich bin 161cm Gross und bin am 19.9.1991 in Köln geboren. Esse kein Fleisch und habe zwei Hasen. Meine Eltern sind geschieden und ich habe eine Größe Schwester. Ich habe viele Hobbys die ich nicht immer machen kann... Und die folgenden Seiten sind meine Geschichte...

Alter: 25
 


Mehr über mich...

Als ich noch jung war...:
... Habe ich es geliebt barfuß und mit Kleid durch den Schnee zu gehen

Wenn ich mal groß bin...:
... Will ich zwei Kinder adoptieren

In der Woche...:
... Habe ich im Moment viel Stress und Arbeit aber meine Familie Freunde Tommy&Tammy und die Musik geben mir kraft...

Ich wünsche mir...:
... Das alles wieder gut wird

Ich glaube...:
... An das gute im Menschen obwohl ich dennoch einige Menschen aufgegeben habe

Ich liebe...:
... Meine Familie Freunde und meine beiden Hasen Tommy&Tammy

Man erkennt mich an...:
... Meiner ausgefallen und offenen Art

Ich grüße...:
Alle die mich kennen und alle die mich nicht kennen...



Werbung




Blog

Papa Tommy s Vorgeschichte

Am 1.4.2007 hatte ich mir zwei Hasen gekauft. Tom und Jerry. Tom ist der ruhigere von beiden. Bleibt lieber i-wo sitzen und kuckt den Leuten beim treiben zu... Und wenn er genug gekuckt hat, sieht er sich schüchtern seine Umgebung an. Jerry wollte immer alles wissen... Und das am liebsten sofort. Keine Ecke war vor ihm sicher... Er wahr auch der erste der mir die Treppe nach gehoppelt ist. Ich konnte auch beide mit ins Bett nehmen und ein kleines Nickerchen machen... Das ging dann zwar nur 10 oder 15 Minuten, war aber herrlich ^///^ Ich musste die beiden schon nach kurzer zeit trennen, da sie sich sonst noch kaputt gerammelt hätten. Eines morgens wachte ich auf Kamm aus meinem Zimmer und sah ihn... Jerry hatte währschaft sich in seinem Käfig zu erhängen. Nach etwa 4 Monaten hatte ich einen jungen Mann kennen gelernt. Er und meine Mutter kamen sich sofort näher und sind noch heute ein paar... Er schenkte mir meine Prinzessin. Eine süße Angorahäsin Schon bald darauf bekam sie nachwuchs... Durch meine Ausbildung wurde es für mich immer schwieriger gut und voll für meine Lieblinge da zu sein. Also kontaktierte ich einen bekannten Züchter und er holte sie schon nach wenigen Tagen ab. Aber meinen Tommy habe ich behalten.

6.1.13 20:14, kommentieren

Werbung


Vergangene Zeiten

Ungefähr am 1.3.2012 hatte eine Frau nennen wir sie Momoka mich und meinen Hasen bei sich aufgenommen. Ich bin 21 Jahre alt aber alle sagen ich seie ein Kind, zumindest benehme ich mich wie eines... Ich weiß seit kurzen das ich Bi sexuell bin Ich bin seit frühster Kindheit depressiv und soiziet gefährdet Mit ihrer Tochter habe ich Krankenhäuser aufgesucht und wurde schon bald an meinem Arm operiert. Mutter = Rin Vater = verstorben 1. Sohn = Yuta Tochter = Hina 2. Sohn = sota Freund der Tochter = Ren =>Sho Ehemalige beste Freundin von Hina = akemi Ich muss noch erwähnen das bei Rin im Moment 4 Hunde, 3 Hauskatzen und einen Streuner hat. Hina und ich wollten eine WG aufmachen. Hina gab an bereits im 7 Monat schwanger zu sein und so hätte sie Hilfe vom Job Center bekommen. Erst später... Nach dem ihr Kind schon längst überfällig war... Beichtete sie das sie das Kind verloren habe, also eine tot Geburt hatte. Rin gab Ren die Schuld das ihre Tochter das Kind verloren hatte, und verbat deshalb denn Kontakt. Nach ein paar Wochen beichtete sie das Sie zu einem Kumpel gegangen wäre und dort erneut schwanger geworden ist. Daher sagte Hina nicht das Ren ist mit dem wir eine wg gründeten sondern Sho! Nun kam Ren an und meinte: "wir drei machen eine wg! Ich bezahl die mit und ihr die Einkäufe !" Er wusste genau das Hina und ich kein Geld hatten!! Nach dem wir endlich eine Wohnung hatten und diese renoviert hatten zogen wir ein. Wir brachten nun auch mein Bett und meinen Schrank in die WG. Rin, Hina, Sota und sein Kumpel führen in Urlaub. Und Yuta wollte Zuhause bleiben, da er sich es schön machen wollte mit seiner Freundin. Ich lag dabei krank im Bett. Ren nutze dies und theoretisierte mich... Und zwang mich wieder auszuziehen. Da ich keine kraft hatte mich zu währen ... Ging ich zu Rin nach hause und schlief dort auf dem Sofa. Am zweiten Tag schrieb Yuta mir eine Nachricht das ich gehen solle. Durch meine Depression und da ich wegen der Grippe meine antideptessiva nicht zu mir genommen hatte... Wollte .. Nein wusste ich... Das ich nur zu einem Ort gehen kann!! Zu einer Brücke. Ich weiß genau... Wie ich sterben will!! Fallend.. Wie der Sprung aus einem Flugzeug Ich will fallen und die letzten Sekunden schwebend und schwerelos genießen. Ich schrieb einen Abschiedsbrief Schmiss meine Schlüssel in den Briefkasten nach dem ich die Tür abschloss und ging los... Ziellos ging ich umher... Sah mir die Umgebung Geistes abwesend an. Ich schrieb mit meiner damaligen Freundin. Zu dem Zeitpunkt war ich am Bahnhof und wollte dort schlafen... Doch sie schäfte es mich zu überzeugen das ich zu ihr nach Bitburg komme... Am Abend und nächsten Morgen theoretisierten sie mich mit anrufen und Nachrichten... Sie hatten es wieder geschaft... Ich gab nach und fuhr zurück... Keiner von ihnen sprach mich auf mein schreiben oder meine Tat an... So als wäre nichts gewesen... Ich bin auch in Behandlung bei einer Psychiaterin. Und Rin wollte zwei mal unbedingt mitkommen. Sie erzählte der Psychiaterin auch das mit dem Brief. Doch diese ging gar nicht darauf ein... In der WG ging es zwar einige zeit gut... Aber nicht lange... Hina ist eine Riesen zicke und Ren ein Trottel der immer recht behalten vor allem bei den Dingen von denen er keine Ahnung hat! Meine Eltern und Großeltern bezahlten Rin für die Unterkunft die sie mir gab... Da die Streits bei uns dreien immer schlimmer wurden, so dass Hina und ich wieder auszogen... Zurück zu ihrer Mum... Schon bald bekam ich einen Schulplatz an einer staatlich geförderten Privatschule. Da ich dem spysschichem Druck nicht mehr gewachsen wahr zog ich wieder aus. Zurück in die WG ... Zurück in die Hölle des Löwen.... Und Ren nutze meine Schwächen erneut aus... Durch akemi hatte ich auch einen neben Job ... Um so die Schulden zu verringern. Er meinte das ich auch hätte Miete bezahlen... Obwohl er es am Anfang ganz anders sagte... Er zwang mich auch einen untermietvertrag zu unterschreiben, als ich abends nach 8 stunden Schule und 4 Stunden Arbeit nach hause kam und nur noch in mein Bett wollte. Er ließ mich nicht eher gehen, als ich den Vertrag unterzeichnete. Er saß immer Stunden lang im Wohnzimmer und hörte seine selbst gemixte Techno Musik. Ich hab ihm fast Eden Abend geschrieben er solle leiser machen.... Meistens hat er gar nicht reagiert... Schlaftrunken und von meinen Schlaftabletten benebelt torkelte ich zu ihm und bat ihn erneut leiser zu machen... Das ging dann 10 allerhöchstens 15 Minuten gut, danach machte er wieder lauter und ich musste ihn erneut darum bitten leiser zu machen!!

2.1.13 11:32, kommentieren

31.12.2012 Ende&Beginn 1.1.2013

Hi, ihr könnt mich auch Sui nennen... Den Spitznamen hab ich schon lange und ist ein wichtiger Teil von mir geworden... Ich mache im Moment eine schwierige Phase durch. Dieser Blog soll denen Rat bieten, wenn die nicht weiter wissen. Außerdem will ich auf mehrere Ungerechtigkeiten hinweisen... Und das bin ich: Ich bin am 19.9. in Köln geboren. Habe eine ältere Schwester. Meine Eltern ließen sich vor ca. 7 Jahren scheiden. Als ich vier Jahre alt war zogen wir von Köln in die Eifel. Auf einem Berg mit 5 Häusern wuchs ich auf. Kaum Kinder ... Kaum Erwachsene ... Aber viel Wald Wiese und Einsamkeit. Nach 12 Jahren zogen wir in ein Dorf, in das Haus meiner verstorbenen Tante. Wo uns noch mehr Probleme erwarteten... Nach dem Kindergarten kam die Hauptschule, danach hab ich BF1 versucht und danach von der Arbeitsargentur nach Bitburg in eine Ausbildung geschickt. Diese nannte sich BaE und fand im Bebiz statt. Ich wurde im Bebiz selbst in einer BBS und insgesamt 4 betrieben ausgebildet und wurde dann von der arbeitsargentur, 2 Woche vor der Abschluss Prüfung geschmissen ... Zu dem Zeitpunkt wurde ich auch operiert... Aber naja ... Nach einer kurzen Pause und einen kompliziertem Umzug hab ich in hennef einen Schulplatz bekommen und mache Real nach. Außerdem gehe ich im infas Institut für angewandte Sozialwisschenschaften auf 400€ Basis arbeiten. Und das dank einer Freunden die mir trotz Lügen und betrügen zu mit hielt und die einigste die mir immer die Wahrheit sagte... Ich bin seit Weihnachten obdachlos und übernachte im Moment bei meinen Großeltern in Köln. Und hiermit sag ich gute Nacht und knallt nicht mehr so lange ;-)

1.1.13 00:57, kommentieren